ONLINE HILFE
  • Enterprise Resource Planning ERP

    Planung und Steuerung
    der Ressourcen
    des Unternehmens



    Kapital
    Personal
    Betriebsmittel
    Material
    Informations- und Kommunikationstechnik
    IT-Systeme


Büro für PPS-Realisierung und Einführung Jürgen Finger + Partner. 

Der Mensch ist der Erfolgsfaktor Nr. 1 in ERP/PPS-Projekten. Die sachlichen Herausforderungen können gelöst werden. Die wahren Probleme gehen dagegen von einzelnen Mitarbeitern oder dem Zusammenwirken der Mitarbeiter aus.
Es muss gelingen, die Mitarbeiter in den gesamten Entscheidungsprozess voll einzubeziehen, um damit Akzeptanz für die Veränderungen im Unternehmen und für neue Standard-Software zu erreichen.

Gelingt dies, dann wird die enorme Investition zum Erfolg führen! 




Ein Buch für ERP-Manager

"Erfolgreiche ERP-Projekte"

Autor: Jürgen Finger

Jetzt ab 39,99 € bei Springer bestellen

Die Implementierung von komplexen ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) ist eine Herausforderung für Management und Projektverantwortliche. Dieses „Rezeptbuch“ unterstützt nicht nur bei der Auswahl eines geeigneten Standardsystems, sondern schärft auch das Bewusstsein für eine zielstrebige Projektplanung und -abwicklung sowie für eine Intensivierung der Managementfunktion „Organisieren“ (Geschäftsprozessoptimierung). Die Einführung von ERP-Systemen, die das gesamte Unternehmen betrifft, verursacht die weitreichendsten Veränderungen für die Mitarbeiter.

Mehr über das Buch lesen



Geschäftsprozess-Optimierung 2017 / ERP-Projekte

Haben Sie (liebe Leserin, lieber Leser) Ihre Geschäftsplanung für das Jahr 2017 schon abgeschlossen? Sicher haben Sie auch Aktivitäten aufgenommen, die sich mit der Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse befassen? Eine gute Planungskomponente, denn, auch wenn es vor allem Ihren Mitarbeitern schwer fällt, Veränderungen und Anpassungen müssen sein, wenn Ihr Unternehmen auf dem schnelllebigen Markt konkurrenzfähig und damit erfolgreich bleiben möchte. Gerade in den letzten Wochen vor dem Jahresende haben Unternehmungen über die Einführung eines ERP-Systems nachgedacht.

Um die Geschäftsprozesse optimal gestalten zu können, kommen Sie ohne Unterstützung durch die elektronische Datenverarbeitung (EDV) heute nicht mehr zu recht. Das bedeutet: Einsatz eines modernen, integrierten ERP-Systems (Enterprise Ressource Planning), in dem alle Geschäftsprozesse des Unternehmens integriert dargestellt und verbindlich für alle Mitarbeiter festgeschrieben werden können.

Bei aller Eile, die möglicherweise geboten ist, bedenken Sie: “Die Einführung eines ERP-Systems gehört zu den kritischen Projekten im Unternehmen, weil seine Auswirkungen eine enorme Tragweite für die gesamte Organisation hat“ Finger J. (2012) Erfolgreiche ERP-Projekte, Springer Verlag AG, Vorwort von Prof. Dr. Dieter Dresselhaus.

Aber keine Bange: Jedes Unternehmen wird ein solches Projekt meistern, wenn es gezielt und nach einem strategischen Plan vorgeht und „nicht einfach mal irgendwo anfängt“, wie man so schön sagt.

Bevor Sie sich um die ERP-Software kümmern und vielleicht bei einem anderen Unternehmen der gleichen Branche eine Installation im Echtbetrieb anschauen, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, was Ihr Unternehmen benötigt. Dazu werden von einem Projektteam die künftigen Soll-Geschäftsprozesse grob erarbeitet und festgelegt. Nur „grob“ deswegen, weil sonst Konflikte mit der künftigen Struktur der Standard-Software entstehen können, die dann ihrerseits möglicherweise zu Software-Anpassungen führen können.

Sobald die Sollgeschäftsprozesse definiert sind, wird gemeinsam im Projektteam ein Lastenheft strukturiert nach Abteilungsfunktionen erstellt, das den in Frage kommenden Software-Häusern zur Stellungnahme zur Verfügung gestellt wird.

Erst danach finden Software-Präsentationen (max. 3-4, je 1 Tag) und im Anschluss daran Software-Workshops (max. 2-3, je 2 Tage) statt.

Wenn Sie so vorgehen werden, werden Sie Erfolg haben!

Jürgen Finger

17. Dezember 2016